Montag, 1. August 2016

Christine Schmidjell / Evelyne Polt-Heinzl: Bier

Christine Schmidjell / Evelyne Polt-Heinzl (Herausgeber): 
Bier  
Eine kulinarische Anthologie



Bier - der Reisende bekommt es wohl überall auf der Welt. Ein Stück Heimat oft, und sei es nur ein Gebräu irgendwelcher global agierender Großbrauereien. Trotzdem: Bier ist Heimat. Vielleicht mehr sogar als Wein.

Dazu ist es, zumal wenn man zumindest an das deutsche Reinheitsgebot denkt, eigentlich eine der saubersten und hygienischsten Getränke: abgekochtes Wasser, Hopfen und Malz. Kann man also auch dort trinken, wo man an das (Überlebens-)Gebot für Fernreisende denkt: Cook it, boil it, peel it or forget it“.

Damit aber genug geredet über Fernreisende und deren Gesundheitsvorsorge. Vor mir liegt ein liebevoll gestaltetes Buch, passend zum Jubiläum „500 Jahre Reinheitsgebot“ des Bieres. Es lädt zu einem literarischen Streifzug ein – durch schattige Biergärten, urige Eckkneipen und gesellige Bierzelte. Neben Unterhaltsamem finden Bierfreunde allerlei Wissenswertes über das vermeintlich „deutscheste“ aller Getränke, über das Brauen, über Sorten und Traditionen.

Ein schönes Buch
Freunde schöner Bücher werden heutzutage ja nicht oft verwöhnt. Lieblos bekommt man das Objekt seiner Begierde oft hingelegt, schaut man nach dem Druck und der Bindung, dann findet das oft sehr, sehr fern vom Leser statt. Dementsprechend sind manchmal auch die Ergebnisse.

Ok, mag man sagen, beim Buch kommt es eben auf den Inhalt an. Stimmt schon. Aber wenn man mal wieder wirklich schönes Buch, und sei es noch so klein - und das „Bier“ kommt nun nicht gerade als Riese oder gar als Coffeetable-Ausgabe daher - in der Hand hat, dann weiß man es zu schätzen. Ein Handschmeichler mit Mehrwert sozusagen. Beginnend mit dem schönen Einband über das Layout bis zur Bebilderung. Deshalb ist das Buch zwar auch ein schönes Mitbringsel, ein Geschenkbändchen, aber es empfiehlt sich auch, beim Schenken an sich selbst zu denken …

Trinkende Dichter (oder dichtende Trinker?) …
… von Karl May über Carl Zuckmayer, Robert Walser, Stefan Zweig, Ludwig Thoma, Eduard Mörike,Charles Baudelaire, Jack London bis Joseph Roth und dem reimenden Satiriker Eckhard Henscheid erzählen in dem Büchlein vom ersten Rausch, von flinken Bedienungen und schäumenden Krügen. Gegliedert ist es nach Themen wie Bierausschank, den Frauen um das Bier, die Bierkultur bis hin zu einer Sammlung von „Wussten Sie, dass …“. Davor führt ein ausführliches Vorwort der beiden Herausgeberinnen in das flüssige Thema ein. Prost!

Christine Schmidjell / Evelyne Polt-Heinzl (Herausgeber): Bier. Eine kulinarische Anthologie. 159 S. 19 farbige Abbildungen. Gebunden,  Format: 9,6 x 14,8 cm. Reclam. ISBN 978-3-15-011061-4. 10 €
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten