Sonntag, 29. September 2019

Dr. Karsten Brandt: Stimmen Bauernregeln wirklich?

Dr. Karsten Brandt:
Stimmen Bauernregeln wirklich?



„Wenn der Hahn kräht auf dem Mist ändert sich’s Wetter oder es bleibt wie es ist“ oder, humorvoll überspitzt: „Wenn die Schweine tiefer fliegen werden wir bald Regen kriegen“ – Jeder kennt solche Bauernregeln. Aber was ist dran?

Zusammen mit dem ominösen Hundertjährigen Kalender, dessen Wahrheitsgehalt ja eigentlich schon längst ad absurdum geführt wurde, der aber immer noch manchen als der Weisheit letzter Schluss zählt, orientieren sich viele Menschen noch daran.

Zum unschlagbaren Preis von 5 Euro (!) – dafür erhält man gerade mal den billigsten Regenschirm, der aber niemals so lange hält wie dieses Buch und seine Erkenntnisse! - erfährt man hier die verblüffenden, kuriosen und nützlichen Erkenntnisse der Meteorologie.

Wie wird das Wetter?
Der Klimatologe und Chef eines Wetterdienstes Dr. Karsten Brandt hat die Wetteraufzeichnungen der letzten Jahrzehnte mit den oft über 1000 Jahre alten Bauernregeln verglichen. Dabei ist Erstaunliches herausgekommen: Viele Regeln stimmen immer noch, manche sind nur für bestimmte Regionen gültig, und einige Bauernweisheiten treffen heute kaum noch zu. Wer einen Blick fürs Wetter bekommen möchte, ist mit diesem unterhaltsamen Buch bestens beraten.

Schön und praxisgerecht ist die Sortierung nach Monaten. Wanderer und andere, denen das Wetter wichtig ist, können nun einfach nachschlagen und finden die alten Bauernregeln aktuell interpretiert.

Das ist ein Buch, das schon lange fällig gewesen wäre. Einfach und gut verständlich. Anders als manche, sicher sehr gut gemachte, oft auch nur gut gemeinte, meteorologische Bücher, die für den Laien zu wissenschaftlich, zu unverständlich sind, erfährt der Leser hier auf den Punkt genau, was Sache ist – und zwar auch wissenschaftlich und mit Fakten untermauert!

Zum Autor:
Dr. Karsten Brandt gründete bereits zu Beginn seines Studiums den ersten privaten Online-Wetterdienst, den er bis heute leitet. Er absolvierte Studien der Betriebswirtschaft, der Geschichte, Politik und Volkswirtschaft und promovierte zum Dr. rer. nat. im Bereich Klimatologie. Neben seinen klimawissenschaftlichen Veröffentlichungen hat Brandt auch Reiseliteratur sowie populärwissenschaftliche Literatur zum Thema Wetter verfasst.

Dr. Karsten Brandt: Stimmen Bauernregeln wirklich? Altes Wetterwissen auf dem Prüfstand. 144 Seiten, Format 11,5 x 19,0 cm. Hardcover, Pappband, s/w Abbildungen. Bassermann. ISBN: 978-3-8094-4013-0. € 5,00 [D] | € 5,00 [A] | CHF 7,50* (* empf. VK-Preis).
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Freitag, 27. September 2019

Rudi Beiser: Geheimnisse der Hecken

Rudi Beiser: Geheimnisse der Hecken
Heilkraft, Mythen und Kulturgeschichte unserer Sträucher



Hecken – manche Menschen schütteln nur den Kopf vor Unverständnis, wie man simplen Hecken Aufmerksamkeit widmen kann. Andererseits: In Baden-Württemberg gibt es ein Heckengäu, es gab ein Plenum Heckengäu, es gibt Heckenlehrpfade und so weiter, und so fort.

Hecken also sind „nicht ohne“. Menschen und Hecken pflegen seit Jahrtausenden eine Beziehung der besonderen Art – man denke nur an den Hollerbusch.

Holunder, Schlehe, Weißdorn waren nicht nur Feldgrenzen. Sie hatten im Volksglauben eine wichtige Schutzfunktion, inspirierten zu Mythen und Legenden, spendeten Früchte und Blätter für Nahrung und Medizin.

Hecken auf den Zahn gefühlt
Rudi Beiser, bekannt für sein umfangreiches Wissen zur aktuellen Heilpflanzenkunde, zu Brauchtum und Volksheilkunde, nimmt seine Leser mit auf eine Reise zu 23 unserer heimischen Sträucher. Er beleuchtet – und dieses auch in diesem Buch - Volksglauben, traditionelle und moderne Naturheilkunde mit Heil- und Genussrezepten, die ökologische Bedeutung und Tipps für Sträucher im eigenen Garten.

Das Buch beginnt mit einer Geschichte der Hecken, ihrer ökologischen Bedeutung, wie man sie anlegt und pflegt und wie man Heilmittel aus ihr gewinnt. Danach folgen, was wohl das Hauptinteresse der Leser/innen ist, Beschreibungen der häufigsten Sträucher, die in Hecken vorkommen. Von der Berberitze bis zum Weißdorn, ist alphabetisch alles vorhanden.

Dann steigt der Autor aber auch sofort ein. Angenehm abgewechselt werden seine Ausführungen durch Fotostrecken, die als perfekt klassifiziert werden müssen.

Zum Autor:
Rudi Beiser beschäftigt sich schon seit 40 Jahren mit Heilkräutern und essbaren Wildpflanzen. Sein Interesse gilt vor allem der Volksmedizin und dem Kräuterbrauchtum vergangener Zeiten. Sein reichhaltiges Wissen über Pflanzen und seine langjährigen Erfahrungen gibt er heute als Dozent an verschiedenen Instituten und als erfolgreicher Buchautor weiter.

Rudi Beiser: Geheimnisse der Hecken. Heilkraft, Mythen und Kulturgeschichte unserer Sträucher. Rudi Beiser. 2019. 256 S., 161 Farbfotos, geb. ISBN 978-3-8186-0726-5. Gedrucktes Buch 29,95 EUR; E-Book (PDF) 22,99 EUR.
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Dienstag, 24. September 2019

Andrea Strauß (Hrsg.): Alpentreks - 14 großartige Wege

Andrea Strauß (Hrsg.):
Alpentreks - 14 großartige Wege

Mit Beiträgen von Andrea Strauß, Christof Herrmann, Eugen E. Hüsler, Wolfgang Rosenwirth, Robert Mayer, Michael Kleider, Bernhard Irlinger, Hans Diem



Die aus vielen Büchern bekannte Autorin Andrea Strauß hat neben ihrem fotografierenden Mann sich eine ganze Truppe profilierter Autoren, ja mit Werner Bätzing als „Alpenpapst“ sogar einen profilierten Wissenschaftler zusammengesucht, um mit ihnen dieses Buch herauszugeben.

14 ausgewählte Touren für den anspruchsvollen Bergsteiger auf seinem Weg über die Alpen enthält es. Alle vorbildlich beschrieben, mit allen nötigen Infos für unterwegs, mit Detailkarten zu jeder Tour und natürlich prächtigen Fotos.

Eine Übersichtskarte in der vorderen Umschlagklappe zeigt die verschiedenen Wege, von West nach Ost gegliedert. Alle mit demselben Verlauf: Man geht von Nord nach Süd – wobei es interessant wäre zu wissen, ob eigentlich mal jemand in der anderen Richtung unterwegs war? Alle führen über die Alpen, und alle bieten völlig unterschiedliche Eindrücke, ganz andere Landschaften, andere Staaten, andere Volkscharaktere unterwegs.

Alpenüberquerungen vom Feinsten
Ob von Nord nach Süd oder von West nach Ost: Mit etwas Kondition ist das Abenteuer Alpenüberquerung von jedem Bergfreund zu bewältigen. Dieser Band bietet dazu die 14 schönsten Alpentreks. Mit detaillierten Toureninformationen zu Gesamt- und Etappenlängen, Schwierigkeitsgraden, Start- und Zielorten, Wanderkarten, Routenbeschreibungen, Tipps zu An- und Rückreise und Übernachtung.

Zur Herausgeberin:
Andrea Strauß (Jahrgang 1968) studierte nach der Ausbildung im Verlag Germanistik, Geschichte und Geographie. Nach 13 Jahren als Lehrerin in Bad Aibling arbeitet sie inzwischen hauptberuflich als Journalistin im Buch- und Zeitschriftenbereich. In den Bergen ist sie zu allen Jahreszeiten unterwegs: auf Ski, am Seil oder einfach beim Wandern. Für den Alpenverein ist sie aktive Fachübungsleiterin Hochtouren.

Andrea Strauß (Hrsg.): Alpentreks - 14 großartige Wege. Mit Beiträgen von Andrea Strauß, Christof Herrmann, Eugen E. Hüsler, Wolfgang Rosenwirth, Robert Mayer, Michael Kleider, Bernhard Irlinger, Hans Diem. 288 Seiten, ca. 250 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung. Bruckmann Verlag, München, 2019. ISBN: 9783734314940. 29,99 €.

Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.
 

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Rudolf Nützel: 101 Dinge, die man über den Wald wissen muss

Rudolf Nützel:
101 Dinge, die man über den
Wald wissen muss
 


Tja, was wollte man schon immer über den Wald wissen, hat sich aber nie zu fragen getraut …? Hier findet man es!

In diesem Buch gibt es kompaktes Waldwissen für alle Waldfreunde. Kenner finden sich in ihrem Wissen bestätigt, Waldneulinge erfahren viel über die Natur in des Deutschen vielleicht liebsten Aufenthaltsort. Nicht umsonst heißt es, dass der Deutsche ein besonderes Verhältnis zum Wald hat. Nun erfährt man Näheres.

Schon das Cover ist apart, schön braun in Baumfarbe gehalten, mit Reliefs. Anhand von 101 Dingen von A wie Ahorn bis Z wie Z-Baum wird auf humorige und zugleich informative Weise wichtiges und auch unnützes Waldwissen vermittelt. Oder wer weiß schon, was Destruenten im Wald sind, was ein Forwarder ist, was des Försters Markierungen bedeuten (etwas anderes als die holzgeschnitzten Bekundungen wie Herz mit „Willi liebt Wilhelmine“) oder um was es sich bei der Umtriebszeit handelt.

Dieses Buch ist der perfekte Wegbegleiter, da durch die alphabetische Sortierung ein schnelles und praktisches Nachschlagen möglich ist. Nach dem Lesen wird der heimische Wald mit anderen Augen gesehen, die Walddüfte intensiver wahrgenommen und der Blick auch für die unscheinbaren Dinge im Wald geöffnet.

Zum Autor:
Der Diplom-Forstwirt Dr. Rudolf Nützel ist seit 1995 hauptamtlicher Geschäftsführer der Kreisgruppe München des Bund Naturschutz (BUND). Daneben ist er als forstlicher Gutachter tätig und erhält regelmäßig Lehraufträge von der Hochschule Weihenstephan – Triesdorf und der Hochschule München. In seinen Seminaren lehrt er jungen Menschen die Zusammenhänge des Ökosystems Wald und vermittelt die Erkenntnis, dass nachhaltige Entwicklung nur auf der Grundlage einer intakten Natur funktionieren kann. Bei seinen Exkursionen in die Wälder und Moore Oberbayerns zeigt er, dass die Notwendigkeit, den nachwachsenden Rohstoff Holz zu nutzen, genauso wichtig ist wie die Natur Natur sein zu lassen. In seiner Freizeit ist er am liebsten in den Alpen unterwegs, um Fauna und Flora in der Wildnis zu entdecken

Rudolf Nützel: 101 Dinge, die man über den Wald wissen muss. 192 Seiten, ca. 70 Abbildungen, Format 12,0 x 18,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung. Bruckmann Verlag, München, 2019. ISBN: 9783734315794. 14,99 €.
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!