Dienstag, 6. März 2018

Christian Starke: Tiroler Höhenweg

Christian Starke: Tiroler Höhenweg
 Von Mayrhofen nach Meran 
Alle Etappen, mit Varianten und Gipfeln

 



Tirol und Südtirol mit ihrer Bergwelt gehören zu den beliebtesten Urlaubsziele. An Alpen haben sie das Feinste zu bieten. Bergwanderer finden hier Tourenmöglichkeiten ohne Ende.



Etwas Besonderes sind immer die Fernwanderwege, bei denen man nicht nach einer Tageswanderung ins Tal absteigen muss, sondern von Hütte zu Hütte marschiert. Zugegeben, das ist nicht jedermanns Sache, aber wer es einmal „geschmeckt“ hat, der schwört darauf.



Tiroler Höhenweg: 13 Tage durchs Paradies

Eine grandiose Gebirgswelt, gemütliche Hütten und eine gute Portion Bergeinsamkeit – der Tiroler Höhenweg erfüllt wohl alle Wünsche, die man bei einem alpinen Weitwanderweg nur haben kann. In 13 Etappen verläuft der Weg von Tirol nach Südtirol – und das auf nahezu einsamen Pfaden.

                                        

Der Rother Wanderführer »Tiroler Höhenweg« beschreibt die Original-Etappen mit allen wichtigen Infos. Zusätzlich stellt er zahlreiche Varianten und Gipfelbesteigungen – darunter neun Dreitausender – vor, die Lust auf mehr Bergabenteuer machen.



Vom Zillertal zur Texelgruppe

Auf seiner Route passiert der Tiroler Höhenweg Bergregionen unterschiedlichster Charakteristik: Er führt durch die Zillertaler Alpen mit ihren beeindruckenden Gletschern, über den Brenner und anschließend durch die Tribulaune mit ihren hellen Dolomit-Zacken. Danach streift er die Stubaier und die Ötztaler Alpen und durchquert die Südtiroler Texelgruppe mit den sagenhaften Spronser Seen. Nach 130 Kilometern erreicht er schließlich Meran. Als grenzüberschreitender Fernwanderweg verbindet der Tiroler Höhenweg übrigens, was der Erste Weltkrieg einst getrennt hat.



Die Etappen werden mit exakten Wegbeschreibungen, Kartenausschnitten mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftigen Höhenprofilen präsentiert. Infos zu Verkehrsmitteln und Einkaufsmöglichkeiten vereinfachen die Etappenplanung. GPS-Tracks stehen zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit. Zudem bietet der Wanderführer ausführliche Informationen zu Geschichte, Kultur und Sehenswürdigkeiten sowie viele Tipps zu lohnenden Enkehrmöglichkeiten.

Der Autor Christian Starke bekam die Liebe zum Wandern und die Sehnsucht nach den Bergen in die Wiege gelegt und ist schon seit frühester Kindheit im Gebirge unterwegs. Den Tiroler Höhenweg konnte er bei traumhaftem Wander- und bestem Fotowetter erkunden.



Die Rother Wanderführer

Von A wie »Australien« bis Z wie »Zugspitze« bieten die Rother Wanderführer eine breite Palette an Wanderzielen weltweit. In jedem Buch sind kurze und leichte Wanderungen ebenso vertreten wie anspruchsvolle Touren. Das handliche Format und ein wetterfester Umschlag sorgen dafür, dass die Wanderführer in jede Rucksacktasche passen und auch »aufreibende« Touren unbeschadet überstehen. Die Reihe wurde mit dem ITB BuchAward ausgezeichnet.



Christian Starke: Tiroler Höhenweg. Von Mayrhofen nach Meran. Alle Etappen, mit Varianten und Gipfeln. Rother Wanderführer. 224 Seiten mit 192 Fotos, 51 Höhenprofilen, 51 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000 und 1:1.000.000. Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung. GPS-Tracks zum Download. Bergverlag Rother, München. 1. Auflage 2018. ISBN 978-3-7633-4509-0. € 14,90 (D), € 15,40 (A), SFr 19,90.




Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram



Hier finden Sie …

Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen