Samstag, 6. Mai 2017

Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für das Leben

Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für das Leben
Gelesen vom Autor
Eine sinnliche und sprachgewaltige Liebeserklärung an das Leben



Wie es auch interessant ist, bei einem Buch eine Abbildung des Autors zu sehen, genauso interessant ist es auch, seine Stimme zu hören. Oder es bei einem Hörbuch eben der Fall ist, wenn der Autor selbst liest. Und so ist es bei diesen faszinierenden sechs CD.

Andreas Altmann, preisgekrönter Reiseautor, hat hier fast sieben Stunden lang seine Texte vorgetragen. Abgesehen davon, dass dies eine Riesenleistung war, hat er ein beeindruckendes Zeugnis seines Schaffens geboten.

Gebrauchsanweisung für das Leben
Was für ein Übermut, ein Buch mit einem solchen Titel zu schreiben: »Gebrauchsanweisung für das Leben«. Wie soll ein Autor mit dem schwerwiegendsten, dem geheimnisvollsten, dem unfassbarsten und sensationellsten Wort umgehen, das je in einer Sprache vorkam? Hinter welchen fünf Buchstaben stehen mehr Fragezeichen? Mehr Glück? Mehr Abgründe? Mehr Heldentaten und Niedertracht? Mehr Genialität und Irrsinn? schreibt der Verlag, schreibt letztendlich Altmann selbst.

Was ist teurer für den einen, und was könnte nicht billiger und wertloser sein für einen anderen? Was behüten Menschen mit mehr Macht, und was vernichten sie mit gleicher Vehemenz? Das LEBEN, klar. Andreas Altmann hat es trotzdem versucht. In zentralen Begriffen umkreist er das, was das Leben ausmacht. Es geht um nichts weniger als Liebe und Schmerz, um Abenteuer und Freundschaften, Einsamkeit, Religion und den Tod, um Heimat und Sprache.

Engagiert vorgetragen mit sonorer Stimme
Und um das Reisen und die Erlebnisse, die der Autor auf der ganzen Welt gesammelt hat und die er mit ruhiger Stimme vorträgt. Und in die er seine Leser Stück für Stück hineinzieht. In seine Erlebnisse, seine Gedankenwelt.. Und was immer man in diesen Text hineinlesen will, am Ende jeder Seite erinnert er den Leser an etwas, was mancher so leichtsinnig vergisst: Das Leben will belohnt werden, hat es doch gerade mich ausgesucht!

Und so kann man sich nicht satt hören an Altmanns Geschichten. Wie kann ein Mensch nur eine so überschäumende Phantasie haben, wie kann ein Mensch nur seine Gedanken und Erlebnisse so mitreißend und bewegend niederschreiben, dass die Leser bzw. hier die Zuhörer davon so fasziniert sind, dass sie hoffen, der Hörmoment würde nie aufhören? Geschichte die mitreißen, Geschichten voll Zärtlichkeit, Geschichten aus dem Leben, die dir und mir hätten passieren können - mit dem Unterschied, dass du und ich sie nie so hätten wiedergeben können.

Und so sind diese 349 Minuten geballte Literatur viel zu schnell vorbei, wenn die letzte CD ihrem Ende zu geht. Kongenial begleitet werden die Erzählungen übrigens von der Musik von Alexandre Treille.

Zum Autor:
Andreas Altmann zählt zu den bekanntesten deutschen Reiseautoren. Er wurde u.a. mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis, dem Seume-Literaturpreis, und dem Reisebuch-Preis ausgezeichnet. Er lebt in Paris.

Hier erleben Sie eine Hörprobe.

Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für das Leben. Gelesen vom Autor. Eine sinnliche und sprachgewaltige Liebeserklärung an das Leben. Ungekürzte Lesung der Originalausgabe des Piper Verlags, München. Regie: Tina Walz, Schnitt: Wieland Haas. Aufnahme: E.G.P. Studios, Paris, Georges Petillaut, Aufnahmeleitung: Alexandre Treille. Kompositionen: Alexandre Treille. 6 CDs mit achtseitigem Begleitheft. Spieldauer: Ca. 349 Minuten. Griot Hörspielverlag. ISBN: 978-3-959980-16-6. Preis: € 24,90 (D) / 25,20 (A) / CHF 29,90.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagramm

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen