Sonntag, 21. April 2019

Simon Auer: Wandertouren für Senioren. 44 Routen zwischen Berchtesgaden & Füssen

Simon Auer: 
Wandertouren für Senioren
44 Routen zwischen Berchtesgaden & Füssen plus Routen für Rollstuhl und Rollator



Alt zu werden und nicht mehr die ganz hohen Gipfel stürmen zu können bedeutet nicht, auf die Berge zu verzichten. Hier kommt ein Wanderführer, der auch älteren Bergfreunden zu Bergfreuden verhilft. Selbst denjenigen, die mit Rollstuhl und Rollator unterwegs sind.

Es ist der perfekte Wanderführer für die ältere Generation: Keine langen Touren, keine steilen Anstiege, breite und sichere Wege, vor allem keine unnötigen Strapazen. Die 44 vorgeschlagenen Wanderungen bewegen sich zwischen einer und drei Stunden Gehzeit, führen zu gemütlichen Almen, idyllischen Bergseen und großartigen Aussichtpunkten.

Für motorisch eingeschränkte Naturliebhaber sind für jedes beschriebene Wandergebiet 28 barrierefreie Routenvarianten beschrieben, sodass auch Rollstuhlfahrer und Benutzer von Rollatoren zu ihrem verdienten Naturgenuss kommen.

Simon Auer, perfekter Kenner der bayerischen Alpen, hat die Touren zusammengestellt. Als kleines Extra des Verlags, damit man das schwere Buch nicht mitschleppen muss: Auf seiner Website finden man alle Tourenkarten als PDF zum Ausdrucken für unterwegs. Bei jeder Tour steht ein kleines Kärtchen mit dem Routenverlauf, außerdem die basics der Tour nebst sonstigem Wissenswertem in einem Kasten. Zahlreiche prächtige Fotos zeigen, wohin die Tour führt und machen Lust dazu, sie unter die Stiefel zu nehmen.

Simon Auer: Wandertouren für Senioren. 44 Routen zwischen Berchtesgaden & Füssen plus Routen für Rollstuhl und Rollator. Mit 44 Wanderkarten zum Download. 144 Seiten, durchgehend Farbfotos, Format: 21,0 x 26,0 cm. Hardcover, Pappband. Bassermann Verlag. ISBN: 978-3-8094-3832-8. € 12,99 [D] inkl. MwSt. € 12,99 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis).
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Philipp Sauer: Alb Südrand-Weg HW2 Donauwörth – Ulm – Blaubeuren – Tuttlingen

Philipp Sauer:
Alb Südrand-Weg HW2
Donauwörth – Ulm – Blaubeuren – Tuttlingen - 13 Etappen



Der „geprüfte“, zumindest aber profilierte Weit- und Powerwanderer Philipp Sauer war wieder im heimischen Baden-Württemberg unterwegs. In 13 Etappen nahm er den Alb Südrandweg des Schwäbischen Albvereins unter die Wanderstiefel.

Idyllische Ortschaften, berühmte Klöster, Burgen und herrliche Natur – das sind die Begleiter des Hauptwanderwegs 2, kurz »HW 2« oder auch »Alb Südrand-Weg« genannt. In 13 Tagesetappen verläuft der knapp 300 km lange Weitwanderweg auf der Donauseite der Schwäbischen Alb zwischen Donauwörth und Tuttlingen.

Der HW 2 ist nicht weniger als 111 Jahre alt, stand aber jahrzehntelang etwas im Schatten seines berühmten Zwillings, dem Nordrand-Weg HW 1 (Albsteig). Dank der geänderten, attraktiveren Wegführung und der neuen Beschilderung erfährt der Weg nun wieder eine deutlich höhere Wertschätzung. Er weist geringere Höhenunterschiede auf als der Albtrauf im Norden und bietet überragende Glanzpunkte wie die ehemalige Reichsstadt Ulm mit Münster, Rathaus und mittelalterlichen Bauwerken, Blaubeuren mit Kloster und dem Blautopf, das Große Lautertal und das weithin bekannte Felsental der Oberen Donau zwischen Sigmaringen und Mühlheim. Auf dem Weg wird die Alb in ihrer ganzen Vielseitigkeit erlebt – mal steil und felsig, mal romantisch und lieblich, mal bescheiden und unscheinbar.

Begleitet wird der Wanderer dabei immer mit etwas Kultur, denn er wandert stets durch eine geschichtsträchtige Landschaft, die der Mensch mit unzähligen und bedeutenden Zeugnissen geprägt hat.

Der Rother Wanderführer beschreibt diesen wunderbaren Weitwanderweg mit allen wichtigen Informationen: genaue Wegbeschreibungen, aussagekräftige Höhenprofile und detaillierte Karten mit Routeneintrag. Natürlich gibt er auch Infos zu Unterkünften und Einkehrmöglichkeiten. GPS-Tracks stehen zum Download bereit.

Philipp Sauer: Alb Südrand-Weg HW2 Donauwörth – Ulm – Blaubeuren – Tuttlingen. 13 Etappen. 104 Seiten mit 64 Farbabbildungen, 13 Höhenprofile, 13 Wanderkärtchen im Maßstab 1:100.000, zwei Übersichtskarten, GPS-Tracks zum Download, Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung. Rother Wanderführer, Auflage 2019. ISBN 978-3-7633-4549-6. 12,90 Euro [D] • 13,30 Euro [A] • 18,90 SFr.
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Eugen E. Hüsler: Zeit zum Wandern Dolomiten

Eugen E. Hüsler
Zeit zum Wandern Dolomiten
 40 Wanderungen und Bergtouren
Almen, Hütten und
spektakuläre Felsgipfel



Wieder mal war „Klettersteigpapst“ Euigeh Hüsler horizontal unterwegs. Und zwar auf Wanderwegen in einer der schönsten Gegenden, die es nicht nur in den Alpen, sondern überhaupt gibt: in den Dolomiten.

50 ausgewählte und aussichtsreiche Touren für jeden Anspruch. 5 x 5-Top-Touren führen zu den stillsten Wegen, tollsten Aussichten und Hütten mit dem verlockendsten Angebot.

Wer kennt sie nicht: die drei Zinnen, das Grödner Tal und die Seiser Alm? Kaum eine Gebirgsgruppe der Alpen übt auf Bergwanderer eine größere Faszination aus als die Dolomiten. Der renommierte Bergautor Eugen Hüsler hat 50 beliebte Wanderungen und stillere Wege für zusammengetragen zu spektakulären Felsgipfeln, lieblichen Almen, urigen Hütten und wilden Bergseen. Das geht vom Weißhorn im Westen bis in die Sextener Dolomiten im Osten.

Die ‚Touren sind farblich in die verschiedenen Kategorien unterschieden, so dass man bereits beim Betrachten der Übersichtskarte erkennen kann, was für einen selbst machbar ist.

GPS-Tracks zu allen Touren zum Download und die Faltkarte zum Herausnehmen erleichtern die Planung und die Orientierung auf der Tour. Für unterwegs gibt es dann noch eine genauere Kartenskizze. Zudem findet man ein Höhenprofil und die basics der jeweiligen Tour in einem Kasten. Auch Zusatzinformationen sind in Kästen vermerkt. Mit vielen Tipps für Pfade abseits des Trubels, gemütliche Einkehr- und erfrischende Bademöglichkeiten.

Eugen E. Hüsler: Zeit zum Wandern Dolomiten - 40 Wanderungen und Bergtouren – Almen, Hütten und spektakuläre Felsgipfel – Ausflugsziele in der Region – GPS-Tracks zum Download. 192 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Format 12,0 x 18,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung. Bruckmann Verlag, München, 2019. ISBN: 9783734313592. 16,99 €
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Samstag, 20. April 2019

Jan Haft: Die Wiese

Jan Haft: Die Wiese



Krabbelt doch da bereits auf dem Cover ein naseweiser Marienkäfer über einen Grashalm und stimmt genau richtig auf dieses Buch ein. „Die Wiese“, heißt es, und um nichts anderes, das aber intensiv, geht es.

Kitzelnde Gräser, leuchtende Blumen, summende Insekten: So fühlt sich eine Sommerwiese an. Jan Haft nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in ein wahres Naturparadies, in dem Hunderte bunter Pflanzen und bizarrer Tiere leben, deren Naturgeschichte oft noch gar nicht richtig erforscht ist. Nirgendwo sonst leben mehr Insektenarten, nirgendwo sonst herrscht eine solche Farbenpracht. Und gleichzeitig ist kein heimischer Lebensraum so sehr bedroht: Etwa ein Drittel unseres Landes war einst von blühenden Wiesen bedeckt. Heute sind es noch klägliche zwei Prozent. Das mit zahlreichen Fotos bebilderte Buch weckt Begeisterung für diesen artenreichen, lebendigen Lebensraum und ist zugleich ein Aufruf zur Rettung der letzten Blumenwiesen.

Beginnend mit einem Maimorgen auf der Wiese und endend mit einem Epilog zum Herbst wird auf über 250 alles beschrieben, was man über eine Wiese wissen sollte, ja eigentlich wissen müsste. Acht Kapitel führen ein in das Thema, ergänzt durch wunderschöne Fotos. Schön ist, dass das Buch nicht im trockenen Sachbuchstil geschrieben wurde, sondern höchst lebendig und unterhaltsam, so dass man von der Lektüre richtiggehend gefesselt ist und gar nicht mehr aufhören mag zu lesen. Eine gelungene Mischung zwischen Autobiografie und Sachbuch, denn das Wissen kommt nicht zu kurz.

Schön auch die große Schrift, die das Lesen auch über einen längeren Zeitpunkt angenehm macht und nicht ermüdet. Schön ist zudem, dass man das Buch auch Kindern zu lesen geben kann, denn auch sie werden es verstehen und es interessant finden.

Das Buch wird nach höchsten ökologischen Standards (Cradle to Cradle) hergestellt und nicht in Folie eingeschweißt.

Zum Autor:
Der Biologe Jan Haft, geboren 1967, ist ein vielfach ausgezeichneter Natur- und Tierfilmer. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern auf einem Bauernhof im Isental bei München. Eine seiner Lieblingswiesen liegt gleich neben dem Hof. Sein neuer Film „Die Wiese – ein Paradies nebenan“ erscheint im April 2019.
Foto: privat

Jan Haft: Die Wiese. 256 Seiten, Pappband mit Schutzumschlag, mit farbigen Abbildungen, Format: 13,5 x 21,5 cm, Hardcover. Penguin Verlag. ISBN 978-3-328-60066-4. 20,00 € (D), 20,60 € (A), CHF 28,90.
E-Book: € 15,99 [D] inkl. MwSt. CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!